• Gemeindebrief
    • Bitte besuchen Sie
      die Gemeindebrief-
      Seite in Zukunft
      über
    • > Nachrichten
         > Gemeindebrief

erstellt 4.2.17, behalten bis 4.4.17

======================================Brotkrumen============= > Gemeinde > GesamtgemeindeBayernweit

========================================Symbole===============    

===============================Seitennav-Overlay-DIVs===================== ----------------------------------------------------ADMIN:LINKS--- -------------------------------------------------------EDIT:RECHTS--- ===============================Seitentitel=====================

Gesamtgemeinde Bayernweit

=================================NACHRICHTEN=================== ======================================================LEXIKON===


In Bayern gibt es 15 evangelische Gehörlosengemeinden mit ca. 2400 gehörlosen Mitgliedern. Dazu kommen hörende Eltern, hörende Geschwister und andere hörende Familienmitglieder.

Organisiert sind die Gemeinden unter dem Dach der evangelischen Gehörlosenseelsorge, einer Dienststelle der evang.-luth. Kirche in Bayern. Im Haus der evang. Gehörlosenseelsorge arbeiten gehörlose und hörende Mitarbeiter/innen in gemeinsamen Teams. Alle Mitarbeiter/innen sind gebärdensprachkompetent und erhalten eine qualifizierte fachliche Zusatzausbildung.

Wir Mitarbeiter/innen der evangelische Gehörlosengemeinden wollen die Botschaft Jesu Christi von Gerechtigkeit, Frieden und Schutz der Schöpfung weitergeben. Wir machen uns stark für ein Leben im Glauben und für soziale Gleichstellung von gehörlosen Menschen. Getragen werden unsere Aktivitäten im täglichen Gemeindeleben von "Sehen", "Beurteilen" und "Handeln". Das Einmischen und Mitbestimmen sind für uns wichtige Grundlagen.

Über die evangelische Landeskirche sind alle evangelischen Gehörlosengemeinden in Bayern im Arbeitskreis christlicher Kirchen (ACK) organisiert. Die Mitglieder der Gehörlosengemeinden verstehen sich nicht als "Behindertengemeinde", sondern als "Minderheitengemeinde" innerhalb der evang.-luth. Kirche in Bayern. Offiziell sind die Gemeinden anerkannt als so genannte "Personalgemeinde".

Die evangelischen Gehörlosengemeinden in Bayern unterstützen den aktiven Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen, z.B. von Prädikanten und Katecheten. Wir befürworten und praktizieren den Einsatz von Gebärden, sowohl in der Form der DGS (Deutsche Gebärdensprache) als auch in der Form LBG (lautsprachbegleitende Gebärde). Jede Gemeinde, jeder Arbeitsbereich hat einen Ansprechpartner, der mit Bildtelefon, Fax oder Email zu erreichen ist.

Die evangelischen Gehörlosengemeinden in Bayern sind Mitglieder in der "Deutschen Arbeitsgemeinschaft für ev. Gehörlosenseelsorge e.V." (DAFEG).

Angebote zu Glaubensfragen, Freizeiten, Seelsorge und Beratung von Hörenden und Gehörlosen sind der Evangelischen Gehörlosenseelsorge und ihren Mitarbeiter/innen ein zentrales Anliegen! Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie ein unsere verschiedenen Angebote auf unserer Homepage zu besuchen und/oder Kontakt mit uns aufzunehmen. Möge Gott Sie auf Ihren Wegen begleiten.

Pfarrerin Cornelia Wolf und Pfarrer Matthias Derrer

Ansprechpartner

Gemeinsam

Kirchenrätin Pfarrerin Cornelia Wolf
Tel. 0911/21413-03
Mobil: 0179-5948431
E-Mail: nuernberg@egg-bayern.de

und

Kirchenrat (Pfarrer) Matthias Derrer
Am Kindergarten 16
96158 Reundorf
(bei Bamberg)
Tel. 09502 924515
Fax: 09502 924516
skype:d-matthias


WhatsApp/Telegram bitte fragen
E-Mail:
bamberg@egg-bayern.de
coburg@egg-bayern.de
kulmbach@egg-bayern.de