Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Hilfe

Feed

Was ist ein Feed?

Feed ist englisch und bedeutet „füttern“. Hier hat das nichts mit Essen zu tun. Hier „füttern“ wir Sie mit Nachrichten. Das geht automatisch und kostenlos. Sie können unseren Nachrichten-Feed abonnieren. Wenn Sie so ein Feed-Abonnement eingestellt haben und bei uns neue Nachrichten geschrieben wurden, dann bekommen Sie automatisch eine Nachricht. Das ist einfach und praktisch.

Was brauche ich für ein Feed-Abonnement?

Für ein Feed-Abonnement (oder kurz Abo) braucht man einen Feed-Reader. Also ein Programm, das einen Feed lesen (englisch: read) kann. Browser (Internet-Explorer, FireFox, Opera, Safari usw.) können Feeds zwar lesen, integrieren aber oft nur ein sog. „dynamisches Lesezeichen“, das bedeutet, unsere News-Seite wird als Lesezeichen angezeigt. Bei einigen Browsern erscheint dieses dynamische Lesezeichen, wie jedes andere Lesezeichen, aber es können die einzelnen Nachrichten direkt gewählt werden (FireFox). Bei anderen erscheint das Lesezeichen fett, wenn neue Nachrichten da sind (InternetExlorer). Und manche Browser zeigen die Anzahl der neuen Nachrichten in Klammern (Safari).

Auch viele Email-Programme (Opera, Apple-Mail, Thunderbird, Seamonkey) können Feeds integrieren. Besonders gut gefällt mir aber die Integration im Email-Programm Thunderbird. Dort wird eine neue Nachricht sofort deutlich angezeigt, wie eine neue Email. Wenn Sie auf den Ordner-Namen (RSS-News) klicken und auf Abonnements verwalten, können Sie die Eigenschaften des EGG-Nachrichten-Feeds auswählen und dort u.a. den Haken entfernen „Artikel-Zusammenfassung anstelle der Webseite anzeigen“, dann bekommen Sie wie in meinem Bild rechts sofort die volle Seite mit der neuen Nachricht angezeigt.

Wenn Sie Fragen zu unserem Nachrichten-Feed haben, dann schreiben Sie bitte eine Email an den Webmaster. Wenn die Antwort allen helfen kann, werden Fragen und Antworten hier (anonym) veröffentlicht.

Viel Spaß mit unseren Nachrichten und dem Feed wünscht
Webmaster Matthias Derrer

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail