Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten 2017

Dem Mensch ins Gesicht geschaut

nvn Nürnberg, 15.11.2017

70 < Nachricht 71 von 83 > 72

Mit der hörenden Gemeinde von St. Egidien hat die Nürnberger Gehörlosengemeinde das große Reformationsjubiläum gefeiert. Am 31. Oktober trafen sich beide Gemeinden zu einem gemeinsamen Gottesdienst. Im Mittelpunkt stand die Ausstellung des Fürther Künstlers Bruno Bradt „Dem Volk ins Gesicht geschaut“, der mit seinen Bildern zentrale reformatorische Anliegen aufgreift. Im Gottesdienst wurden seine Bilder angeschaut und …

… vier Bilder nachgestellt und von der Gottesdienstgemeinde nachempfunden. „Wer wärmt mich?“, „Wer begleitet mich?“ und „Wer akzeptiert mich?“ waren Fragen aus den Bildern, die hörende und gehörlose Gottesdienstbesucher gleichermaßen betrafen. Die reformatorische Erkenntnis wurde daraufhin neu durchdacht und formuliert: Wir sind alle heilig, wir gehören zu Gott, mit allen Fragen, mit aller Unvollkommenheit.

Nach dem Gottesdienst war Zeit zum Feiern und Unterhalten. Der Kirchenvorstand der gebärdensprachlichen Kirchengemeinde Bayern traf sich an diesem Tag in Nürnberg und stellte sich der Gemeinde vor.

Kirchenrätin Cornelia Wolf

Diese Nachricht teilen

Facebook · WhatsApp · Twitter · E-Mail

Kommentare

Kommentare sind Einträge von unseren Benutzern und geben nicht immer die Meinung der EGG Bayern wieder.


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail