Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Nachruf

(Titel nur über Webmaster bearbeitbar)

Bayern, 13.11.06

73 < Nachricht 74 von 90 > 75

Am 27. Oktober ist unser ehemaliger Gehörlosenseelsorger Dekan Hans Joachim Baumgardt gestorben. Er hatte die Gehörlosenseelsorge beratend bis ins Jahr 2006 unterstützt und ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Für die Gemeinschaft der Gehörlosenseelsorger/innen und die Gehörlosengemeinden war Dekan Baumgardt eine prägende Persönlichkeit. Als Vikar in Würzburg hospitierte er beim Religionsunterricht an der Würzburger "Taubstummenanstalt" und den Gehörlosengottesdiensten in Würzburg. 1954 nahm er am Ausbildungskurs für Gehörlosenseelsorger in Bayreuth teil. Gemeinsam mit Pfr. Sauermann. 1971 kam H.J. Baumgardt nach Hammelburg und übernahm die Gehörlosengemeinde Schweinfurt. Dort wurde er 1987 von dem damaligen Landeskirchlichen Beauftragten Pfr. Sauermann verabschiedet. H.J. Baumgardt ging als Dekan nach Wassertrüdingen, von wo aus er punktuell die Gehörlosenseelsorge unterstützte. Er brachte Ende der 70er Jahre sich stark bei der Planung des Gemeindezentrums für gehörlose Menschen im Narzissenweg/Nürnberg ein. In den vergangenen Jahren hat H.J. Baumgardt seine Kenntnisse als Dekan in die Gehörlosenseelsorge eingebracht und auch in den schwierigen Jahren 2005/2006 tatkräftig und beratend unterstützt. Wir danken Gott, dass er der Gehörlosenseelsorge mit Dekan H.J. Baumgardt einen treuen Diener des Wortes Gottes geschenkt hat, der die Geschichte der ev. Gehörlosenseelsorge in Bayern erheblich mitprägte. Unser Dank geht auch an seine Familie, insbesondere seine Gattin, die wir Gottes reichem Segen anbefehlen.

Kirchenrat Pfr. Joachim Klenk


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail