Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Morgenandacht mal in dänischer Gebärdensprache

Assisi, 13.10.10

111 < Nachricht 112 von 156 > 113

Morgenandachten sind auf internationaler Ebene im Gehörlosenbereich üblich. So auch auf der IEWG Konferenz im September in Assisi.

Zwei dänische Gehörlosenpfarrerinnen aus Kopenhagen gestalteten die Morgenandacht am Donnerstag in "Dänischer Gebärdensprache". Die Gebärden waren weich und ästhetisch anzusehen. Besonders die Gebärdenform und Gebärdeninterpretation des aaronitischen Segens hat uns Deutsche sehr beeindruckt.

Übrigens ist in den dänischen Gehörlosengemeinden die Gebärdensprache sehr umstritten. In Jütland (Touristengegend an der Nordsee) wird sie abgelehnt und eine Art lautsprachbegleitende Kommunikation im Gottesdienst praktiziert, im restlichen Dänemark und in Kopenhagen wird dagegen die dänische Gebärdensprache benutzt. Die Diskussion hält in den dänischen Gehörlosengemeinden an.

Joachim Klenk


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail