Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Gebärden-Krippe entsteht

Nürnberg, 18.11.11

142 < Nachricht 143 von 163 > 144

Nachdem 2010 der Beschluss gefasst wurde eine „Gebärden-Krippe“ zu bauen, erklärte sich die Nürnberger Männergruppe „Bileam“ bereit, dieses Projekt in die Tat umzusetzen.

Diese „Gebärden-Krippe“ sollte die Weihnachtsgeschichte mit der Gehörlosenkultur verbinden. Dies gelang z.B. durch gebärdende Figuren, deren Hände man zu anderen Gebärden verbiegt und durch die neu entworfene Struktur der „Gebärden-Krippe“. Die Männergruppe Bileam aus der Nürnberger Gehörlosengemeinde, die seit Mai 2011 an dieser Krippe arbeitet, holte sich bei den berühmten Nürnberger Krippenbauern Inspiration. Der erste Schritt, die Grundform der Krippe zu bauen, ist nun fertig. Die Krippe steht in einer Hand (siehe Foto) und wird durch eine Handform der Gebärde „Gott“ überragt.

In der Adventszeit werden wir weiter berichten, denn im Gottesdienst am 18. Dezember soll die "Gebärden-Krippe" mitwirken.

Team Öffentlichkeitsarbeit

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail