Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Landesbischof fordert mehr soziale Biotope

München, 26.12.11

160 < Nachricht 161 von 163 > 162

Geschützte Räume für das, was wirklich zählt, hat Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm in seiner Weihnachtspredigt in der Münchner Matthäuskirche gefordert. Er meinte damit Beziehungen und Familie.

Wir leben in einer „Turbogesellschaft“, die immer mehr beherrscht werde von den Zwängen der Ökonomie. Deshalb braucht es eine Gesellschaft, in der wir wieder Mensch sein dürfen.

Ein soziales Biotop sind also Lebensräume für Entfaltung, Neuanfänge, Träume, Visionen, neue Beziehungen. So wie es in Bethlehem geschah. Denn die Geschichte in Bethlehem geht weiter, bis heute. Eine dieser Vision aus Bethlehem ist die Botschaft von Jesus als dem Friedefürst, der Frieden in unsere Welt bringt.

Bis heute tragen deshalb christliche Pfadfinder jedes Jahr von Bethlehem bis zu uns das sogenannte Friedenslicht. Dieses Friedenslicht entzündet Kerzen in vielen tausend Kirchen, von wo aus Christen das Friedenslicht mit nach Hause nehmen und in ihrem Hause weitergeben.

Team Öffentlichkeitsarbeit

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail