Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Schwach oder stark?

Würzburg, 30.12.11

162 < Nachricht 163 von 163

Schwach oder stark sein? - Jedes Jahr gibt es einen Vers aus der Bibel als „Jahreslosung“. Für das Jahr 2012 ist es ein Satz aus 2. Korinther 12,9: „Jesus Christus spricht: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.“ In den schwachen Menschen ist also die Kraft von Jesus Christus mächtig.

Das Foto zeigt verschiedene Menschen beim Gemeindekaffee in Würzburg. Alte und junge Menschen, Erwachsene und Kinder, Männer und Frauen, gehörlose und hörende Menschen. Wer ist schwach? Wer ist stark? Von außen können wir das nicht beurteilen. Kein Mensch kann immer stark sein. Jeder von uns fühlt sich manchmal schwach. Und das ist gut! Denn wer schwach sein kann, der kann auch die Kraft von Jesus Christus bekommen. Seine Kraft ist viel wichtiger als unsere eigene Kraft. Seine Kraft kommt von Gott und hilft bitten, danken, teilen, freuen, lieben, leben, sterben und auferstehen.

Mein Wunsch für 2012: Viel Mut zum schwach sein und viel Kraft von Jesus Christus bekommen!

Stefan Wurth

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail