Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Karwoche bei intensiver Gemeinschaft

Rottmoos, 23.4.11

50 < Nachricht 51 von 163 > 52

Die Bewohner und Mitarbeiter der Wohn- und Lebensgemeinschaft in Rottmoos haben einen ökumenischen Gottesdienst gefeiert. „Rottmoos“ ist vielen Menschen in der Gehörlosenwelt bekannt. Es ist ein kleiner Betreuungshof, auf dem viele gehörlosen Bewohner schon seit Jahrzehnten leben und sich sehr wohl fühlen. Es ist eine besonders schöne Atmosphäre der Solidarität und Gemeinschaft in Rottmoos.

Und in dieser intensiven Gemeinschaft haben wir uns auf den Weg gemacht und gemeinsam an Jesu letzte Stunden gedacht. Wir feierten am Gründonnerstag eine Agapefeier und dachten damit besonders an Jesu letztes Abendmahl. An großen Tischen teilten wir das Brot und dankten Gott für die Gemeinschaft, die wir miteinander und mit ihm haben.

Der katholische Diakon Günter Bacher und die evangelische Pfarrerin Cornelia Wolf erzählten dann den weiteren Weg von Jesus: In der Nacht zum Karfreitag wurde Jesus von seinem Jünger Judas verraten und gefangen genommen. Er wurde von den römischen Soldaten verspottet und musste am Kreuz sterben. Seine Jünger und Freunde waren schockiert und traurig. Ihr Freund, Herr und Lehrer war plötzlich tot, sie fühlten sich allein und hilflos.

Das Gefühl der Trauer und Hilflosigkeit kennen auch wir. Doch wir Christen haben durch Jesus die Hoffnung, dass der Tod nicht das Ende ist. Diese Hoffnung erleben und feiern wir an Ostern: Jesus ist auferstanden. Halleluja! Jesus ist wirklich auferstanden!

Cornelia Wolf

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail