Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Ostern ist süß wie Schokolade oder Marzipan

Würzburg, 4.5.11

55 < Nachricht 56 von 163 > 57

Die evangelische Gehörlosengemeinde in Würzburg hat ihren Ostergottesdienst gefeiert, das erste Mal seit einigen Jahren am Ostermontag.

Die Emmaus-Geschichte aus dem Lukas-Evangelium Kapitel 24 war das Thema: Zwei Jünger laufen traurig von Jerusalem nach Hause in ihr Dorf Emmaus. Beide überlegen und suchen eine Erklärung, warum Jesus gestorben und das Grab leer ist. Ein unbekannter Mann kommt dazu und erklärt ihnen die Bedeutung von Tod und Auferstehung. Jetzt verstehen beide den Sinn. Erst abends am Tisch erkennen beide Jünger: Dieser Unbekannte ist Jesus und er lebt! Eine Geschichte, die uns heute als Christen noch bewegt.

Nach dem Gemeindekaffee suchten im blühenden Frühlingsgarten rund um die Kirche alle Frauen und Männer - groß und klein - süße Ostereier. Am Tisch wurde gezählt und gerechnet und nur ein Ei fehlte (siehe Foto). Eier sind Symbole für „neues Leben“ und der Glaube an die Auferstehung ist für unsere Seele süß wie Schokolade – oder Marzipan.

Stefan Wurth

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail