Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Konfirmation mit Kompass

München, 18.5.11

62 < Nachricht 63 von 163 > 64

Am Sonntag, den 15. Mai wurde Jenny Staudt in der Münchner Gehörlosengemeinde konfirmiert. Ihr Konfirmationsspruch aus dem Römerbrief („Seid fröhlich und hofft. Seid geduldig, wenn Kummer und Leid da sind. Hört niemals auf zu beten.“) wurde in der Predigt für die Gemeinde zu einer Art Kompass. Er kann uns helfen, Orientierung im Leben zu finden. Jenny Staudt bekam natürlich einen echten Kompass geschenkt, damit sie sich immer an ihren Konfirmationsspruch erinnern kann.

Der Gottesdienst wurde von vielen Menschen mitgestaltet. Neben einer kurzen Rede von Jennys Patin und von ihrem Vater, sagte die Konfirmandin auch selber etwas und verteilte an Paten und ihren Vater eine Dankeschön-Rose. Der Gebärdenchor zeigte zwei neue Stücke, die er für den kommenden Kirchentag in Dresden entwickelt hat.

Und der Vertrauensmann der Gemeinde, Peter Fiebig stimmte mit einer gekonnten Pantomime alle Gottesdienstbesucher auf das Abendmahl ein. Nach dem Gottesdienst wurde noch lange im Gemeindehaus gefeiert. Das Foto unten zeigt das ehrenamtliche Team nach getaner Arbeit.

Pfarrerin Cornelia Wolf

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail