Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Begegnung mit Konfirmanden aus Neubiberg

München, 31.1.13

11 < Nachricht 12 von 138 > 13

Am Samstag 26.1. waren wir zu Gast im Konfirmanden-Kurs der hörenden ev.-luth. Kirchengemeinde von Ottobrunn, Hohenbrunn und Neubiberg. WIR, das waren: Florian Röllig (ein junger Erwachsener aus der Münchener EGG), Juho Saarinen, Meike Döllefeld (Dolmetscherin) und ich, Stefanie Reckmeyer. Am Anfang stellten wir uns alle erst einmal vor – natürlich auch mit unserem Gebärdennamen. Wir erklärten, wie so ein Gebärdenname entsteht. Dann kamen einige Infos über die EGG München und Umland: von wo unsere Gemeindemitglieder überall herkommen und dass wir nur einen Konfirmanden haben und nicht neunzig, wie diese hörende Gemeinde!

Juho fesselte die Jugendlichen mit Erzählungen aus seiner Kinder- und Jugendzeit. Er erklärte, wie man Gehörlose anspricht und und und. Die Jugendlichen waren so neugierig, dass sie ihre Fragen sofort loswerden mussten. Die „Fragestunde“, die für den Schluss geplant war, wurde spontan nach vorne geschoben. Als einer fragte, ob Gehörlose auch tanzen können, waren sie bei Juho (ausgebildeter Choreograph!) an der richtigen Adresse. Er zeigte ihnen gleich, dass dies sehr wohl möglich ist und führte einen Tanz vor. Florian Röllig erzählte, wie er aufgewachsen ist. Alle spürten, wie viel sich in den letzten Jahren für die Gehörlosen geändert hat, besonders durch den technischen Fortschritt und die Anerkennung der Gebärdensprache. Es war für alle ein schöner, interessanter Vormittag!

Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch der Konfirmanden im Februar bei unserem Gottesdienst in der Passionskirche.

Stefanie Reckmeyer

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail