Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Nikolaus teilen

Augsburg, 8.12.14

109 < Nachricht 110 von 116 > 111

Augsburg schaute diesmal beim Ökumenischen Advent in die Türkei. Dort lebte vor 1700 Jahren der Bischof Nikolaus. Heute kennen wir ihn oft nur noch als netten Mann, der den Kindern die Stiefel füllt. Damals hat er aber in der Stadt Myra viel Gutes getan und den Menschen Gott nahe gebracht. In Augsburg …

… spielte die Theatergruppe "Das Kornwunder". Die Menschen in der Stadt Myra leiden Hunger und freuen sich als ein Schiff mit Getreide in ihrem Hafen anlegt. Aber leider will der Kapitän ihnen kein Korn verkaufen, da alles für den König ist. Wenn der Kapitän nicht das ganze Getreide abliefert, dann wird er vom König gehängt. Nikolaus redet mit dem Kapitän und ermutigt ihn, das Getreide mit den Menschen in Myra zu teilen. Gott sorgt auch für ihn. Und wie durch ein Wunder wird das Getreide auf dem Schiff nicht weniger als der Kapitän es mit den Menschen teilt.

Diese Erfahrung können wir heute auch noch machen. Wir verschenken etwas und werden nicht ärmer. Wir teilen und bekommen etwas zurück. Ein Lächeln, eine Danke, eine gerechtere Gesellschaft. Neben der Theatergruppe, hat auch der Gebärdenchor und viele fleißige Hände dazu beigetragen, dass der 2. Advent wieder festlich gefeiert wurde.

Pfarrerin Marianne Werr

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail