Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten

Buchveröffentlichung - ein Rückblick

München, 21.9.16

69 < Nachricht 70 von 98 > 71

Peter Funke aus München reist seit fast 40 Jahren durch die Welt und besucht in verschiedenen Ländern Schulen für Kinder mit Hörschädigung. Seine Reiseberichte veröffentlichte Peter Funke mit seiner Ehefrau Ursel viele Jahre in der Deutschen Gehörlosen Zeitung, auch in der Berliner „Die Neue für Gehörlose“. Ausgewählte Berichte wurden im vorliegenden Buch für eine erweiterte Leserschaft bearbeitet, ohne den typischen Schreibstil des gehörlosen Verfassers wesentlich zu verändern.

Fast 4 Jahre lang hat Peter Funke mit Frau Dr. Katja Sachsenhauser und der LMU (Ludwig-Maximilian-Universität München) Abteilung Behinderten-Pädagogik für dieses Buchprojekt zusammen gearbeitet. Das Buch mit ca. 200 Seiten und schönen Farbbildern enthält insgesamt 25 interessante Reiseberichte. Peter Funke zeigt zu jedem Land die entsprechende Ländergebärde in der internationalen Gebärdensprache. Es wurden interessante Information gesammelt, die sich auf Menschen mit Gehörlosigkeit, die verschiedenen Gebärdensprachen oder das Schulsystem für Kinder mit einer Hörschädigung beziehen. Das Buch wurde in vereinfachter Sprache im Hinblick auf verschiedene Leser gefertigt. Die erste Grundidee war „Gehörlose schreiben für Gehörlose“. Die zweite Grundidee war ein „Inklusions-Buch“ zu schreiben. Deshalb ist es ein Lesebuch für alle Menschen geworden – egal ob mit oder ohne Hörschädigung.

Am 20. Juli fand zum ersten Mal eine Buchpräsentation im Landesverband der Gehörlosen Bayern statt. Dort kamen die hörende LMU-Dozentin für Hörgeschädigte, Frau Dr. Sachsenhauser, „Landesvater“ Bernd Schneider, BLWG 1. Vorsitzender Franz Meier, Evangelische Kirchenrätin Frau Wolf aus Nürnberg, katholische Seelsorgerin Frau Sterr, Frau Renate Holzer vom BLWG, verschiedene Münchner Vereinsvorstände und die Gäste zusammen. Herr Peter Funke hat zuerst die verdeckende Stoffhülle vor einer Tafel von Kirchenrätin Cornelia Wolf entfernen lassen und das Buch kam vielfach zur Ansicht. „7 mal um die Erde – Peter Funke besucht Gehörlosenschulen in aller Welt“, steht auf der Titelseite. Zum Dank für die erfolgreiche, viele Arbeit erhielten Frau Dr. Sachsenhauser und Frau Cornelia Wolf einen bunten Strauß Sommerblumen. Frau Wolf hatte vor 4 Jahren die Idee zum Buch. Sehr erfreut waren wir, dass Gottfried Weileder (97 Jahre jung!) mit Frau Agnes da war!

Dieses Buch kann man überall in den Buchhandlungen in Deutschland bestellen oder im Internet oder bei Peter Funke direkt (Mail: funke-up@t-online.de).

Etwas gekürzt nach einem Bericht von Peter Funke mit der freundlichen Genehmigung des Autors.

Kirchenrätin Cornelia Wolf

dazu passende Nachrichten

Kommentieren oder teilen


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail