Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Religion & Bibel Biblische Personen

Abraham

(1. Mose Kapitel 11, Vers 10 bis Kapitel 25, Vers 10)

Abraham ist eine wichtige Persönlichkeit in der Bibel. Berichtet wird von ihm im Alten Testament im 1. Buch Mose ab Kapitel 11, Vers 10 bis Kapitel 25, Vers 10. Diese Kapitel in der Bibel sind zusammengesetzt aus verschiedenen Geschichten.

Erzählt wird, dass Abraham aus dem Gebiet am Eufrat kommt (heute Irak) und auf Befehl Gottes mit seiner Frau Sara und seinem Neffen Lot nach Palästina auswandert (1. Mose 12, 1-5). Dort trennt er sich von Lot (1. Mose 13) und trifft Melchisedek (1. Mose 14). Gott erscheint ihm und verspricht Abraham viele Nachkommen.

Die Geschichten über Abraham sind sehr spannend und spiegeln das Leben im damaligen Orient wieder. Nach dem Tode Saras baut Abraham ein Grab in Hebron (1. Mose 23). Dieses Grabmal ist heute ein Konfliktpunkt in Palästina. Mitten in der Stadt Hebron leben hinter hohen Mauern und Stacheldraht ca. 400 jüdische Gläubige. Um sie herum Tausende von Palästinensern. Dazwischen Soldaten.

Abraham wird im Judentum, Christentum und Islam als Glaubensbruder anerkannt und verehrt. Im Neuen Testament wird immer wieder Bezug zu Abraham genommen, weil er das Abbild eines tief glaubenden Menschen darstellt, der von Gott erwählt wird. Die Gebärde für Abraham hat zwei simultane Teile: Der rechte Arm will töten (Abraham und sein Sohn Isaak), der linke Arm (Gott) stoppt den rechten Arm. Dazu die Teil-Gebärde Person.

Der Autor: Pfarrer Joachim Klenk
Roth

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail