Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Religion & Bibel Kirchliche Feste

Gründonnerstag

(.:if exists Religion-dgs.KirchlicheFeste-Gruendonnerstag:) (.:if2 auth admin:) edit Video (.:if2end:) (.:div class="artikel-video":) (.:ifend:)

Der Donnerstag nach dem Palmsonntag heißt Gründonnerstag. Sein Name kommt nicht von der Farbe grün, sondern vom mittelhochdeutschen Wort "gronan", welches "weinen" bedeutet. Im Fränkischen gibt es auch das Wort "greinen". Man könnte also auch Grein-Donnerstag sagen.

An diesem Tag denken wir daran, wie Jesus seinen Jüngern die Füße gewaschen hat. Jesus trifft sich mit seinen Jüngern. Jesus weiß, dass er bald sterben wird und möchte seinen Jüngern seine Liebe zeigen. Deshalb wäscht Jesus seinen Jüngern die Füße. Danach feiert Jesus mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl. Nachlesen können Sie diese Geschichte im Johannes-Evangelium im Kapitel 13 ab Vers 1.

Die liturgische Farbe am Gründonnerstag ist Weiß. Weiß ist die Farbe des Lichts und der Freude. Diese Farbe symbolisiert, dass Gott uns nahe ist.

Der nächste Tag im Jahresfestkreis ist der Karfreitag.

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail