Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Religion & Bibel Wissensecke

Biene


(.:if exists Religion-dgs.Wissensecke-Biene:) (.:if2 auth admin:) edit Video (.:if2end:) (.:div class="artikel-video":) (.:ifend:)



Die Autorin:
Pfr.in Annemarie Ritter,
Bayreuth

Tiere in der Bibel: Die Biene

Die Biene gilt als Vorbild für Unscheinbarkeit und zugleich Erfolg (vgl. Sirach 11, Vers 3).

Von Simson wird einmal erzählt, wie er einen Bienenschwarm mit Honig aus dem Kadaver eines Löwen holt (Richter 14, 8-9). Von dieser Geschichte her wird der Bienenschwarm christlich als Sinnbild der Auferstehung von den Toten gedeutet.

Für den Gottesdienst war die Biene wichtig, weil sie das Kerzenwachs produziert hat. – Da man früher gedacht hat, dass die Bienen ihren Nachwuchs von den Blumen sammeln, sind sie auch als Symbol für Maria und für die Jungfräulichkeit verstanden worden. Heute weiß man genauer, wie sich Bienen vermehren. Aber auf Darstellungen der christlichen Kunst kann man sie noch häufig in symbolischer Bedeutung finden.

Übrigens: Wer "Melissa" oder "Melitta" heißt, hat eine besondere Verbindung zu den fleißigen kleinen Insekten: Das altgriechische Wort "Melissa" heißt übersetzt "die Biene".


Zum Weiterlesen in der Wissensecke:

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail