Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Religion & Bibel Wissensecke

Freiheit



Der Autor:
Pfr. Joachim Klenk,
Nürnberg

In der Bibel finden wir viele Geschichten und Erläuterungen zu dem Thema Freiheit und Glauben. Im Umgang mit anderen Menschen muss sich diese Freiheit beweisen, ganz praktisch. Christlich verstandene Freiheit ist ein Prozess, in dem das Leben mit anderen Menschen gelingt.

Martin Luther schrieb dazu: "Ein Christenmensch ist ein freier Mann in allen Dingen und niemanden untertan. Zugleich ist ein Christenmensch ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan." Martin Luther wollte damit deutlich machen, dass Jesus Christus uns die Freiheit schenkte.

Diese Freiheit ist nicht nur innerlich, sondern soll Auswirkungen in der Welt und in meinem Handeln haben. Erst in der Gemeinschaft mit anderen Menschen wird Freiheit konkret. In der Bibel finden wir Sätze wie "Christus hat uns zur Freiheit berufen" (Galaterbrief 5,1) und "Einer trage des anderen Last (Galaterbrief 6,2).

Freiheit ist ein Geschenk Gottes, nicht ein Ergebnis von unseren Taten. Es gibt auch christliche Gruppen, die zwar von Freiheit sprechen, aber genau das Gegenteil machen. Lebendiger, persönlicher Glaube muss immer ein freier Glaube sein, der uns den Blick weitet, unsere Gedanken entdecken lässt und unser Herz öffnet. Das ist das Geschenk Gottes an uns. Wer sich frei fühlt und frei ist im Glauben, der wird auch frei, um Verantwortung für sich und andere Menschen zu übernehmen.


Zum Weiterlesen in der Wissensecke:

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail