Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Religion & Bibel Wissensecke

Reformation


(.:if exists Religion-dgs.Wissensecke-Reformation:) (.:if2 auth admin:) edit Video (.:if2end:) (.:div class="artikel-video":) (.:ifend:)



Die Autorin:
Daniela Schmid,
Nürnberg

Was feiern wir am Reformationstag?

Am 31. Oktober feiert die evangelische Kirche das Reformationsfest. An diesem Fest erinnern sich die evangelischen Christen an Martin Luther. Am 31. Oktober 1517 nagelte Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. In diesen Thesen kritisiert Martin Luther die Lehre der katholischen Kirche in vielen Punkten.

In der katholischen Kirche war es damals zum Beispiel üblich, sich durch den Kauf eines so genannten Ablassbriefes von seiner Schuld freizukaufen. Martin Luther verurteilte diese Lehre und ihre Praxis. Er meint: Nur durch die Gnade Gottes kann der Mensch gerechtfertigt werden und nicht durch Geld oder Werke. Das heißt: Gott macht den ersten Schritt. Wir Menschen müssen keine Leistung einbringen. Luther warnte aber auch vor der "billigen Gnade". Das bedeutet, dass wir nicht einfach die Hände in den Schoß legen oder verantwortungslos handeln. Mit der Veröffentlichung der 95 Thesen von Luther begann die Reformation, aus der die evangelisch-lutherische Kirche entstand.

Auf unserer Homepage finden Sie noch mehr zu kirchlichen Festen.


Zum Weiterlesen in der Wissensecke:

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail