Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Projekte

aktuelle Projekte

Gebärdensprachliche Förderung gehörloser Kinder mit Migrations-Hintergrund (Jugend, Soziales, Bildung)

Immer wieder kommen gehörlose Kinder aus anderen Ländern nach Deutschland. Die Gründe sind verschieden, aber die Familie soll in Zukunft in Deutschland leben. Oft sind bei den Kindern nur wenig Deutsch-Schrift-Kenntnisse und auch keine DGS-Kenntnisse vorhanden. Deshalb ist der Schul-Unterricht für diese Kinder unmöglich. Der Förder-Bedarf fällt durch alle Raster, alle evtl. Kostenträger (Schule, Integrationsamt, Krankenkasse) lehnen eine Förderung ab. Der JSB e.V. sieht aber die Dringlichkeit und beginnt deshalb sofort mit einer Förderung in Zusammenarbeit mit der ararat-akademie.de und beantragt gleichzeitig Unterstützung von verschiedenen Stiftungen, besonders der FAUN-Stiftung.

Hospiz-Begleitung für gebärdensprachliche Menschen (Soziales)

Der JSB hat eine Mitarbeiterin angestellt, um die Hospiz-Arbeit für gebärdende Menschen aufzubauen. Hospiz-Arbeit ist die Begleitung von sterbenden Menschen und ihren Angehörigen. Die Hospiz-Arbeit ist überall in den letzten Jahren aufgebaut worden und wird von allen Seiten sehr geschätzt. Im gebärdensprachlichen Bereich gibt es kein vergleichbares Angebot. Aber gerade wenn die Anzahl der Kommunikations-Partner eingeschränkt ist, ist eine verlässliche und vertrauensvolle Begleitung wichtig.

Deshalb bauen wir ein System von Hospiz-Helfern auf, bilden sie aus und ermöglichen so in vielen Teilen Bayerns eine gebärdensprachliche Begleitung. Wir sind im direkten inhaltlichen Austausch mit den örtlichen Hospiz-Vereinen.

Dazu haben wir zunächst in der 1. Stufe eine Hospiz-Koordinatorin ausgebildet, die im Augenblick jetzt für die Ausbildung der Hospizhelfer sorgt.

Seit 2016 ist Projekt in dieser 2. Stufe. Für 3 Jahre konnten wir die Finanzierung sichern für die Ausbildung der Hospizhelfer mit Hilfe der Adolf und Gertraud Müller Stiftung, der Dr. Bonner Stiftung, der Sparkassen-Stiftung und Aktion Mensch.

Projekt "Tag für Eltern in Straubing" (Soziales, Bildung)

Der JSB unterstützt mit einem Zuschuss den Tag für Eltern in Straubing. Wichtiges Ziel: "Gehörlose Eltern sind kompetent in der Erziehung, sie brauchen nur zugängliche Informationen in ihrer Sprache." Die Gründung eines Familientreffs und die Material-Erstellung in Gebärdensprache sind weiter führende Ziele.

Projekt "Kommunikationskurs Wurzhof" (Soziales, Bildung)

Der JSB unterstützt mit einem Zuschuss einen Kommunikationskurs im Wohnheim am Wurzhof. Der Kurs soll über Kultur und Kommunikation gehörloser Menschen aufklären und Missverständnisse verhindern, bessere Kommunikation ermöglichen.

Projekt "Sozialpädagogische Familienhilfe" (Soziales)

Familien benötigen auf Grund verschiedener Ereignisse manchmal mehr als eine soziale Assistenz, die Fachleute sprechen von SPFH (sozialpädagogischer Familienhilfe). In Abstimmung mit verschiedenen Jugendämtern wird die SPFH gebärdensprachlich angeboten.

Projekt "Aidsaufklärung durch Plakaterstellung" (Jugend, Bildung)

Immer wieder finden Workshops mit dem Ziel der Aufklärung von Gehörlosen zum Thema "Aids" statt. Darüber hinaus bieten wir aktuell mit Bildern illustrierte Plakate in Gebärdensprache an.

Projekt " Deutsche Gebärdensprache für Studenten und ehrenamtliche Mitarbeiter" (Jugend, Bildung)

Der JSB unterstützt finanziell die gebärdensprachliche Ausbildung von interessierten und ehrenamtlich engagierten hörenden Studenten

Projekt "Gebärdensprachliche Förderung gehörloser/hörgeschädigter Kinder" (Jugend, Soziales, Bildung)

Kinder- und Jugendliche, die gehörlos oder hörgeschädigt sind brauchen gebärdensprachliche Kommunikation für viele Bereiche ihres Lebens. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse belegen dies eindeutig. Deshalb werden bei Bedarf Kinder und Jugendliche gezielt gefördert.

Projekt "Gebärdensprache für gehörlose Menschen" (Soziales, Bildung)

Es gibt gehörlose Menschen, die auch als Erwachsene sozusagen "gebärdensprachliche Teil-Analphabeten" sind. An diese ganz spezifische Zielgruppe wenden sich nur wenige Einrichtungen. Der Verein JSB hat deshalb zunächst im Nürnberger Raum ein Treffen mit gezielter monatlicher Förderung gestartet, das 2011 in das 8. Projektjahr gehen wird.

Projekt "Bildungsreise für Gehörlose im Rahmen des Kurses Gebärdensprache für gehörlose Menschen" (Soziales, Bildung)

Die Gruppe der gebärdensprachlichen Teil-Analphabeten erhält regelmäßig Zuschüsse für Bildungsreisen, die einen wichtigen Bestandteil ihres Bildungsangebotes darstellen.

Projekt "Schulische Hilfen" (Jugend, Soziales, Bildung)

Immer wieder benötigen gehörlose und hörgeschädigte Kinder, aber auch hörende Kinder gehörloser Eltern Unterstützung im schulischen Bereich. Je nach Bedarfslage werden diese Kinder durch den JSB unterstützt, personell oder finanziell.

Projekt "Familien in Notlagen" (Soziales)

Immer mehr Familien geraten in finanzielle Notlagen. Rücklagen sind nicht mehr vorhanden, größere Zahlungen nicht mehr möglich. Durch zeitlich begrenzte zinslose Darlehen kann oft geholfen werden. Bisher haben alle Familien, die ein solches kleines Darlehen in Anspruch genommen haben, zurückgezahlt.

Projekte "Überforderungen abbauen helfen" (Soziales)

In verschiedenen Lebensbereichen unterstützt der JSB sogenannte "soziale Assistenz", die ausschließlich mit Spenden finanziert ist. Menschen, die Überforderungen aushalten müssen, werden solange begleitet, bis sich Entlastung für die Gesamtsituation einstellt. Eine wichtige und sehr zeitaufwendige begleitende Arbeit.

Projekt "Kindergebärdenchor" (Jugend, Soziales)

Die Arbeit der Gebärdenchöre stellt einen wichtigen Bestandteil unserer Gottesdienste und Veranstaltungen dar. Im Moment entstehen Kinder und Jugendgebärdenchöre mit gehörlosen und hörenden gebärdensprachkompetenten jugendlichen Teilnehmern.

Projekt "Freizeiten fördern" (Soziales)

Der JSB fördert Freizeitmaßnahmen der evangelisch-lutherischen Gehörlosenseelsorge, um Kindern die Möglichkeit zu geben, an Freizeiten teilzunehmen und wichtige Erfahrungen für das Leben zu machen.

Projekt "Deutsche Gebärdensprache für Krankenhauspersonal" (Soziales)

Angeboten werden Gebärdensprachkurse für Krankenschwestern und Pfleger, was zur Optimierung der Situation von gehörlosen Patienten zukünftig beitragen soll.

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail