========================================Symbole===============     


Was ist Sozial-Pädagogische Familien-Hilfe (SPFH)?

Leben in der Familie ist manchmal nicht so einfach.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe berät und begleitet bei verschiedenen Fragen, z.B.:

  • Erziehungsfragen
  • Kommunikation in der Familie
  • Besondere Bedürfnisse von CODA-Kindern
  • Trennung und Scheidung, Alleinerziehende
  • Schule und Ausbildung
  • Aufbau sozialer Kontakte
  • Alltagsschwierigkeiten

Ansprechpartnerin:


Anna Werle (Brönner)
SPFH - Sozialpädagogische Familienhilfe
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
hörend
Tel.: 0911/21413-13
Fax: 0911/21413-22
E-Mail: SOZIAL2@egg-bayern.de

und:


Annika Atzert
SPFH - Sozialpädagogische Familienhilfe
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Fax: 0911/21413-22
E-Mail: SOZIAL2@egg-bayern.de

Die Hilfe umfasst:

  • Hausbesuche
  • Begleitung zu Terminen, z.B. Gespräch in Schule, Kindergarten, usw.
  • Familiengespräche
  • Einzelberatung
  • Freizeitgestaltung, Ausflüge
  • Vermittlung zu speziellen Beratungsstellen, z.B. Schuldnerberatung, Schwangerenberatung, usw.

Ziel der Hilfe:

  • Die Familien sollen befähigt werden, ihren eigenen Lebensalltag eigenverantwortlich zu bewältigen.
  • Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Das bedeutet auch: Alle Familienmitglieder müssen mitarbeiten und bereit sein etwas zu verändern.

Wichtig ist uns dabei

  • eine gute Vertrauensbeziehung zu den Mitarbeiterinnen der Sozialpädagogische Familienhilfe.
  • Wir haben Schweigepflicht und erzählen nichts weiter.
  • Familien können bei uns zunächst niederschwelligen Kontakt mit den MitarbeiterInnen aufnehmen, z.B. in der Sozialberatung, im Kommunikationscafe Ararat, im Miniclub oder im Familientreff.

Wie bekommt eine Familie eine SPFH ?

Sozialpädagogische Familienhilfe ist für die Familien kostenlos. Kostenträger ist das Jugendamt. Die Mitarbeiterinnen in der Allgemeinen Sozialberatung für Gehörlose helfen gerne bei der Antragstellung

Unsere Kompetenzen und Möglichkeiten

  • Wir fördern die vernetzte Zusammenarbeit zwischen Sozialberatung und Familienhilfe.
  • Wir sind unabhängig.
  • Unsere Mitarbeiter besitzen hohe DGS-Kompetenz, LBG-Kompetenz und beherrschen weitere Kommunikationsformen.
  • Sie haben bei uns im Vorfeld die Möglichkeit zum Kennenlernen der Familienhilfe z.B. im Café Ararat, im Miniclub, beim Familientreff oder bei einem vertraulichen Gespräch in unserem Beratungsraum.
  • Wir arbeiten in Absprache mit den Familien und praktizieren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.
  • Für uns ist absolute Vertraulichkeit selbstverständlich. Wir haben Schweigepflicht!
  • Wir haben nur professionell ausgebildete Fachkräfte, die ständig weitergebildet werden.
  • Wir sind mit vielen Institutionen vernetzt und können diese Kontakte immer wieder schnell für Menschen zur Verfügung stellen.